Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Attraktiver Reitsport am Concours Hippique Biel-Bienne in Worben

 

  

Attraktiver Reitsport, viel Sonnenschein und gute Stimmung. Mit diesem Satz können wir zufrieden auf unseren Concours Hippique 2018 in Worben zurückblicken. Und weil es so schön war, lassen wir das Ganze für euch noch einmal Revue passieren. 

Am Freitagmittag wurden durch das OK und einige Vereinsmitglieder noch die letzten Vorbereitungen getroffen. Die Festwirtschaft wurde in Betrieb genommen und dem wunderschönen Rasenplatz des Seelandhofs in Worben wurde der letzte Schliff verpasst. 

Nun steht alles bereit für die erste Prüfung und den Beginn des Turniers. Pünktlich um 17:30 Uhr war es dann soweit und der CS Biel wurde durch das traditionelle 4-er Equipenspringen mit Warteraum eröffnet. Die Festbänke und der Bierwagen füllten sich immer mehr. Bei ausgelassener Stimmung zeigten alle 18 Equipen einen spannenden und unterhaltsamen Wettbewerb. Mit 0-Fehler und einer absoluten Topzeit entschied die Equipe «Team von Büren» die Prüfung für sich. Nach der Prüfung konnten sich alle Reiter, Zuschauer und Helfer beim Spaghetti-Plausch verköstigen und je nach Lust und Laune in der Bar feiern oder den Abend bei einem kühlen Bier am Bierwagen ausklingen lassen. 

Mit den regionalen Prüfungen R100 und R105 ging es bereits am Samstagmorgen wieder los. 69 Reiter und Pferde absolvierten den tollen Parcours bei schönstem Wetter. Den Freunden des Pferdesports wurden viele interessante und rasante Ritte präsentiert. 

Am Schluss wurde die Prüfung R100 von Schaller Lorane mit einem Vorsprung von über 3 Sekunden auf den Zweitplatzierten gewonnen. Im R105 kämpfte sich Sacha Däppen auf das oberste Treppchen und konnte sich auch gleich noch auf dem zweiten Rang klassieren. Das Vereins- und OK-Mitglied Yvonne Tanner konnte sich ebenfalls über einen Podestplatz freuen und klassierte sich mit ihrer Stute Tahiti auf dem 3. Rang. 

Am späteren Nachmittag wurden unsere Sponsoren zum Apéro eingeladen und durften bei einem Glas Wein und ein paar Häppchen die Prüfung R/N120 mitverfolgen. Rund 70 regional- und auch national erfolgreiche Reiter reisten an, um den anspruchsvollen Parcours von Reto Ruflin und Roman Baumli zu absolvieren.  Bei besten Bodenverhältnissen konnten die Reiter und Pferde alles aus sich rausholen. Vor den interessierten Augen der Sponsoren und allen anderen Besuchern durfte Pascal Bettschen nach einem tollen Ritt den Siegespreis entgegennehmen. 

Nach dieser Prüfung wurde das leckere VIP-Essen von Marlen Zesiger und Tanja Salzmann im Schlemmerparadies serviert. Auch die Festwirtschaft für alle übrigen Zuschauer lief im Hochbetrieb und somit konnten die Zuschauer und Reiter gestärkt die letzte Prüfung des Abends geniessen.  Alle warteten gespannt auf attraktiven Reitsport in der Hauptprüfung R/N 125. Die Zuschauer wurden nicht enttäuscht, ihnen wurde viele tolle Ritte präsentiert. Schlussendlich gewann Aline Irène Zahnd mit Laguna IX die Prüfung dank eines riskanten und schnellen 0 Fehler-Rittes in der Siegesrunde. 

Mit der freien Prüfung B75/80 und B85/90 wurde am Sonntag bereits der letzte Tag des Concours Hippique eingeläutet. Obwohl die Prüfung bereits um 07:00 Uhr begann, füllten sich die Zuschauerränge rasch und die Reiter mussten sich vor einem tollen Publikum beweisen. Gewonnen wurden die beiden Prüfungen von Schaller Nolène. Auch einige Vereinsmitglieder des KRV Biel konnten sich in dieser Prüfung klassieren. Wir gratulieren Larissa Zürcher, Mahira Minder, Danea Etter, Maeva Pascal und Melanie Hostettler zu ihren Klassierungen.

Mit der Prüfung R110 und R115 wurden allen Teilnehmer und Zuschauer nochmals einen spannenden Nachmittag geboten. 
67 nationale und regionale Reiter traten ein letztes Mal im Jahr 2018 auf dem Areal des Seelandhofes gegeneinander an. Die Prüfung R110 mit Wertung C wurde durch das eingespielte Team Markus Niklaus und Lanor CH gewonnen. Auch in der nächsten Prüfung R115 konnten sich die beiden einen Podestplatz sichern diesmal auf Rang 2, geschlagen wurden sie dieses Mal durch das schnelle Paar Anne Jampen und Nickel de Chignan. In dieser Prüfung waren erneut einige Vereinsmitglieder des KRV Biels erfolgreich unterwegs. Wir gratulieren zu den tollen Klassierungen, Nicole Anker, Nicole Tanner, Andreas Jenni, Tamara Berger, René Kocher und Sabrina Enz. 

Nun schauen wir alle glücklich und zufrieden auf einen tolles Concours Wochenende zurück und bedanken uns von Herzen bei allen Sponsoren, Donatoren, Vereinsmitgliedern und freiwilligen Helfern. Ohne euch wäre ein solcher Anlass niemals möglich: 

MERCI und wir sehen uns im 2019!


Weiterhin allen viel Freude und Erfolg im Reitsport – BIS BALD!

  

 

Ranglisten  //  www.horsefotograf.ch