Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Geschichte

Der KRV Biel wurde 1885 gegründet und diente hauptsächlich den ausserdienstlichen Pflichtübungen der Kavallerie. Im Verlauf der Zeit kamen immer mehr Reiter aus dem privaten Bereich dazu. Mit der Abschaffung der Kavallerie 1972 entfiel der militärische Teil der Pflichtübungen und wurde durch verschiedene Kurse in Springen und Dressur ersetzt und bis heute immer wieder aktualisiert und ergänzt. Der KRV Biel zählt heute rund 130 Mitglieder, davon 44 Aktivmitglieder; Stand der General Versammlung 2014.

 


 

Aktivitäten

Die Aktivmitglieder haben die Gelegenheit, während dem Sommerhalbjahr auf unserem Trainingsplatz in der Au in Scheuren ihre Pferde zu trainieren. Sie können Dressur- sowie Spring- und Gymnastikkurse besuchen, welche unter kundiger Leitung unserer Vereinstrainer durchgeführt werden. Bei entsprechender Nachfrage wird im Herbst ein Geländetraining angeboten. Im Winterhalbjahr besteht die Möglichkeit, an den verschiedenen Spring- und Dressurkursen teilzunehmen.

Zum Auftakt der Saison findet jeweils im Frühling eine kombinierte Prüfung oder Trainingsdressur und zum Abschluss im Herbst die Vereinsmeisterschaft statt.

Jeweils im Mai führt der KRV Biel eine Springkonkurrenz mit einem vielseitigen Programm auf dem Areal des Seelandhofes in Worben durch. Im Herbst findet nebst dem beliebten Geländeritt und Gymkhana noch die Fuchsjagd statt. Diese wird in Abwechslung mit den Nachbarvereinen durchgeführt.

Jedes Jahr treten Mitglieder des KRV Biel an den ZKV-Anlässen wie dem Vereinscup und dem ZKV-Weekend an. 

Auch im Freizeitbereich läuft Einiges: jedes Jahr werden verschiedene Aktivitäten wie diverse Ausritte (z.B. der Chlouserritt), die Vereinsreise oder der gemütliche Fondueabend durchgeführt.

Traditionsgemäss nimmt jedes Jahr eine Gruppe unter der Leitung von Bruno Messer am Luegschiessen im Emmental teil. Mit grosser Konzentration und zielsicherem Blick stellen sie ihr Können unter Beweis und kommen immer wieder mit Kranzauszeichnung nach Hause.